4084_original_R_K_B_by_magicpen_pixelio.de.jpg
FacebookTwitter

weitere Termine in Sachsen im

Newsticker

„Das nächste Mal dann ohne Regen!“ Unser Vater-Kind(er)-Wochenende 2016

Vom 16. bis 18. September machten wir uns auf, ein Wochenende der anderen Art zu verbringen – ein Vater-Kind-Wochenende in der Körnermühle Ammelsdorf. Trotz des schlechten Wetters, gab es für  die 4 Väter mit Ihren Kindern viel zu erleben. Der Regen setzte zum Glück erst am späteren Abend ein und so gab es am ersten Abend die ersten Geschichten am Lagerfeuer. Doch der Blick aus den Heu-Betten ließ am nächsten Morgen nichts Gutes verheißen: Dauerregen! Trotzdem nutzten wir die erste Regenpause für eine Wanderung zur Weichelt-Mühle. Mit einem Mittagessen unterwegs waren es dann doch ca. 12 km, die auch im Nieseldauerregen zu ertragen waren. Am Abend gab es dann Kartoffeln aus dem Holzofen und Quark. Doch nach dem Abendbrot war von den Kindern nichts mehr zu sehen, denn die Katzen von der Mühle brauchten dringend deren Aufmerksamkeit. Irgendwann klang auch dieser Tag mit Gute-Nacht-Geschichte im Heu-Bett aus. Am letzten Tag hieß es Rücktour planen, Aufräumen, mit Kartenspielen Zeit vertreiben, dem Regen aus dem Weg gehen und ein letztes Mal die Katzen streicheln. Dann ging es wieder nach Dresden und ein schönes Wochenende war schon vorbei.

Es war eine gute und ereignisreiche Zeit. Und wenn Ihr jetzt Lust bekommen habt das nächste Mal dabei zu sein, dann meldet Euch bei uns, denn: Wir planen bereits die nächste Freizeit in Ammelsdorf vom 19. -21.5. 2017. Dann hoffentlich mit schönerem Wetter.

 

Vater ist, was Du draus machst

… ist der Titel der Väterkampagne, die Familienministerin Christina Kampmann am 28. Juni 2016 mit einer groß angelegten Plakat-Aktion gestartet hat. In fünf nordrhein-westfälischen Städten – Köln, Düsseldorf, Essen, Bielefeld, Münster – werben Motive für ein neues Väterbild, für eine aktive Vaterschaft und eine Balance zwischen Berufs- und Familienleben.

Kampmann_Vaeterkampagne

“Obwohl sich die Einstellung der Männer zu Familie und Kindern in den vergangenen Jahren stark verändert hat und 60 Prozent der Väter sich gerne die Kinderbetreuung mit ihrer Partnerin teilen möchten, ist die Realität zumeist eine andere. Diesen Widerspruch müssen wir dringend auflösen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eine Frage unserer gesellschaftlichen Zukunft”, erklärte Ministerin Kampmann.

Parallel zu der Werbung für das neue Vaterbild mit Plakaten, Postkarten und so genannten Edgarcards erprobt das Ministerium mit dem Projekt “Väternetzwerk NRW” in fünf nordrhein-westfälischen Unternehmen - Vodafone, Ergo, E.ON, Sparkasse Köln/Bonn, Ista GmbH - flexible und vätergerechte Arbeitszeitmodelle. Die Ergebnisse werden Ende des Jahres der Öffentlichkeit vorgestellt. Geplant sind außerdem eine Social-Media-Kampagne und ein Fachkongress zu unterschiedlichen Aspekten der aktiven Vaterschaft.

“Wir müssen mehr dafür tun, Frauen und Männern zu ermöglichen, das von ihnen gewählte Familienmodell zu leben”, sagte Ministerin Kampmann. Bei einer Elternbefragung im Rahmen des im Herbst 2015 vorgestellten Familienberichts NRW hatten 42 Prozent der befragten vollzeiterwerbstätigen Väter angegeben, immer oder häufig das Gefühl zu haben, nicht ausreichend Zeit für die Familie zu haben.

Quelle

erschienen im Väterblog

Programm für Messe für (Allein-)Erziehende

Damit Ihr Euch zur Messe orientieren könnt, haben wir das Programm im Termin ergänzt. Kurzfristige Änderungen sind möglich. Infos hier

Wir sehen uns!

Netpapa gibt 36 Familientipps in Dresden 2016

Heute hat Netpapa 36 Familientipps für Dresden herausgebracht:

Von Ernährung über Pflegeprodukte, die Einrichtung des Babyzimmers, Wohltuendes in der Schwangerschaft, Kleidung oder Geschenke für das Neugeborene oder die frischgebackenen Eltern – Im Fokus stehen nachhaltige Angebote für Vater, Mutter und Kind, von der Hebamme über Familienbegleitung, Einrichtung des Babyzimmers, Geschenke für das Neugeborene, aber auch Freizeitangebote für Kinder und Familien und besondere Tipps hier im großen Dresden-Familientipp!

Quelle und Link

Fachtagung „Strategien moderner Väterpolitik“ lieferte Ergebnisse

Am 10./11. März 2015 fand die Fachtagung „Strategien moderner Väterpolitik“ in Berlin im DGB Haus statt. Veranstalter war das Bundesforum Männer mit einem besonderem Engagement der Fachgruppe Väter. Teilgenommen haben ca. 60 Fachkollegen und Kolleginnen sowie am Thema Interessierte. Den Einstieg machte Frau Christine Morgenstern, Leiterin der Abteilung Gleichstellung im BMFSFJ, die den Wandel der Vaterrolle ebenso in den Fokus rückte, wie die Notwendigkeit, diesen Wandel aufzunehmen und fachlich zu begleiten. In einem Politiktalk stellten Martin Patzelt, MdB – CDU, Dr. Fritz Felgentreu, MdB – SPD und Bettina Jarasch, Mitglied im Bundesvorstand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN eigene Ansätze und aktuelle Politikthemen im Zusammenspiel mit den Vätern vor. Mit dieser Einleitung startete der eigentlich Fachtag, zu dem die Teilnehmenden anhand einer kleinen Zukunftswerkstatt die Themen der Väterarbeit und der Väter aufzeigen wollten. In 6 Gruppen gestaltete sich die Arbeit intensiv und teilweise auch kontrovers. Ergebnis der Thementische waren jeweils Handlungsfelder zum Themenschwerpunkt, sowie die Idee hin zu einem Zukunftsszenario in 2026. Folgende Handlungsfelder wurden dabei erarbeitet:

Wohnt Papa im Büro?
  • Elternzeit von Vätern und aktive Vaterschaft in Betrieben thematisieren, informieren und ermöglichen (Unternehmenskulturen)
  • Vätermonate erweitern und Möglichkeiten der Arbeitszeitreduzierung im Anschluss eröffnen
Allein unter Frauen - Familienbildung ist frauendominiert
  • Angebote die Väter wollen - Beteiligung, Zeit mit dem Kind,  gute Betreuung
Von Anfang bis Ende dabei
  • du bist als Vater wichtig, das was du tust, kann kein anderer machen
Begegnung mit anderen Vätern  - Trainer, Taxi, Tröster
  • Brücken herstellen zwischen Beruf und Freizeit für Väter
  • Väter an den Orten ansprechen, die ihnen bekannt sind
  • Umgang mit kulturellen/ ethnischen Konflikten fördern 
Einsam ohne Kind oder getrennt gemeinsam?
  • Kindergrundsicherung, gleichberechtigte Elternschaft, verpflichtende Mediation, Optimiertes Unterhaltsrecht
Somewhere over the Rainbow
  • Bindungssicherheit zum Kind auch bei Multilokalität
  • Verantwortungsmodell soziale Vaterschaft
  • Ermöglichungsstrukturen

Zusammenfassend  wurden in allen Gruppen die Bedeutung und die Kompetenzen der Väter beleuchtet, waren Ressourcen ebenso gefragt, wie eine vätergerechte Ansprache. In der weiteren Umsetzung stellte sich die Frage nach passenden Beratungsangeboten und nicht zuletzt ist immer wieder deutlich geworden, Väter wollen in einer Normalität Vater sein und nicht als "schräge Vögel" gesehen werden.

Viele spannende Anregungen die im Bundesforum Männer noch bis zum November diesen Jahres für inhaltliche Auseinandersetzung sorgen werden, wenn am 16. November mit der Abschlusskonferenz das Projekt „Männer übernehmen Verantwortung. Vater, Partner, Arbeitnehmer“ abschließt und weitere Eckpfeiler in der Väterpolitik Gestalt annehmen.

Erfahren Sie mehr zum Fachtag und zum Bundesforum Männer

Fotowettbewerb________ Väter * Facetten * Leben

a_rockstroh_7_2015_ruegen.jpg

gefördert durch:

  

 

Landeshauptstadt Dresden Gleichstellungsbeauftragte

Get more Joomla!® Templates and Joomla!® Forms From Crosstec