6. November Väterstammtisch "Vater und Kinder - Recht(e) haben und Recht bekommen."

Väterstammtisch mit RA Dr. Moussa zum Familienrecht, zu Familiengericht und die damit verbundenen Fragen insbesondere bei Trennung und den damit verbundenen Betreuungsmodellen.

Die Fragen der Teilnehmenden stehen an diesem Abend im Mittelpunkt.

Ort: Förstereistraße 35, 01099 Dresden - Achtung! Kann sich bei mehr Platzbedarf kurzfristig ändern!

Wir bitten daher um Anmeldung, um bei größerem Platzbedarf einen geeigneten Raum kurzfristig zu buchen! Vielen Dank.

 

Ab Januar wird Herr Dr. Moussa (http://www.kanzlei-moussa.de) einmal im Monat kostenfreie Rechtsberatungszeiten bei Papaseiten anbieten: jeden 2. Mittwoch im Monat zwischen 16 und 18 Uhr - eine Anmeldung ist im Vorfeld über Papaseiten.de notwendig!

16. November 10 bis 11:30 Uhr - Infoveranstaltung: Brücke - Jugendweihe für Jungen

Hier stellen wir Ihnen als Eltern unser Angebot ausführlich vor.
Sie können uns persönlich kennen lernen, ihre Fragen stellen und weitere Schritte für die Jugendweihe Ihres Kindes mit uns besprechen.

Ort: Dresden, Weststraße 1, Institut DISA, Anfahrtbeschreibung hier

Die Termine sind für Sie kostenfrei. Wir bitten um Anmeldung bei Max Hegewald unter 0173 8822253.

Die Anmeldung für die Jugendweihe 2020 beginnt am 28. Juni 2019.
Eltern, die bereits vorher an einem Infoabend teilgenommen haben, senden wir rechtzeitig die Vertragsunterlagen zu.


Jugendweihe für Jungen

Wir begleiten Jungen, in dieser Übergangszeit, einen Schritt voller Bewusstsein ins erwachsene Leben zu gehen.

In kleiner Gruppe verbringen die Jungen eine aus dem Alltag herausgehobene Zeit und sammeln einprägsame Erfahrungen.

Sie halten Rückblick und nehmen Abschied von der Kindheit.
Die Jungen können lebendig ihre persönlichen Stärken erfahren und bekommen eine tiefere Vorstellung vermittelt, was es heißt ein Mann und erwachsen zu sein.

In einer überschaubaren Gruppe üben sie, Verantwortung für sich und innerhalb einer Gemeinschaft zu übernehmen.
In einer herausfordernden Situation können sie erleben und beweisen, dass sie in der Lage sind, mutig, entschlossen und verantwortungsbewusst zu handeln.

Die Eltern begleiten wir dabei, ihren Jungen beim Erwachsenwerden zu unterstützen und die Familienfeier vorzubereiten.

Konkret heißt das:

4 Treffen am Sonnabend
5 Tage Erlebnisfahrt mit dem Kernritual in der Wildnis (in Sachsen)
feierlicher Empfang durch die Angehörigen (mit anschließender Familienfeier)
Abschlußtreffen zum Rückblicken, Vertiefen und Abschiednehmen
für die Eltern: 3 begleitende Elternabende

Quelle und weitere Infos: http://www.jugendweihe-dresden.de/

 

11. Oktober 2019 - Köln - Vater 4.0 – vom Traditionsmodell zum Traumtyp?

JETZT ANMELDEN: „Vater 4.0 – vom Traditionsmodell zum Traumtyp? – Die Vaterrolle im Wandel und die Praxis“

Freitag, 11. Oktober 2019, 10:00 bis 17:30 Uhr
Jugendherberge Köln-Riehl

Diese Veranstaltung des Männer Väter Forums Köln wird in Kooperation mit der Kath. Bundesarbeitsgemeinschaft für Einrichtungen der Familienbildung, dem Kolpingwerk Deutschland, der Kirchl. Arbeitsstelle für Männerarbeit der deutschen Bischofskonferenz und dem Jugendhilfeträger Väter in Köln e.V. durchgeführt.  Sie wird gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen und aus Mitteln des ESF-Programms Elternchance II.

Wieso dieser Fachtag?
Tagtäglich spiegeln Politik, Medien sowie Alltagerfahrungen die Widersprüche von Väterbildern wieder. Einerseits ist die Bedeutung des Vaters für die kindliche Entwicklung und  für die Gleichstellung von Männern und Frauen trotz wachsender Forschung noch genauso umstritten wie die Praxis von gelingender Väterbildung überall bekannt ist. Andererseits haben viele Beteiligte ein Bild des idealen Vaters im Kopf, das selbst widersprüchlich ist: Er soll einfühlsam sein, möglichst lange in Elternzeit gehen und dennoch oft noch die Rolle des souveräne Alleinverdieners erfüllen. Das widerspricht wiederum dem Gebot der Gleichstellung. Und dann gibt es auch noch die schwierigen Lebenslagen, in die Väter hineingeraten können – einschließlich einer Trennung… Gibt es überhaupt den perfekten Vater – den „Traumtyp“? Und wenn nicht, warum? Und: Soll, will und kann ich Väter in meiner Arbeit überhaupt stärker ansprechen und stärken?

Um welche Fragen geht es?
An diesem Tag werden aktuelle Erkenntnisse aus der Entwicklungspsychologie und Soziologie vorgestellt und diskutiert. In Workshops geht es mit erfahrenen Fachkräften um die Praxis:

  • Wie kann ich werdende Väter auf ihre neue Rolle vorbereiten?
  • Wie kann ich Väter mit spezifischen Orten und Angeboten erreichen?
  • Wie aktiviere ich Väter in Kitas?
  • Wie ermögliche ich jungen Vätern gelingende Bindungserfahrungen?
  • Wie gelingt die Arbeit mit Vätern mit Migrationshintergrund?
  • Welche Rolle kann das brisante Thema „Trennung und Väter“ in der Familienbildung spielen?

Welche Expert*innen wirken mit?
Zugesagt die Wissenschaftler*innen Prof. Dr. Andreas Eickhorst (Hochschule Hannover) und Dr. Claudia Zerle-Elsäßer (Deutsches Jugendinstitut München) sowie die Praktiker*innen Dip.-Pol. Eberhard Schäfer (Väterzentrum Berlin), Dipl.-Soz. Arb. Theo Brocks (Väter in Köln e.V.) und Gürkan Ucan (Dipl.-Soz.Arb., Kommunales Integrationszentrum der Stadt Herne),  Dietmar Fleischer (Evangelische Männerarbeit) und viele mehr. Das Grußwort wird gesprochen von der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Köln, Bettina Mötting.

Wer moderiert?
Besonders froh sind wir darüber, dass der Tag nicht nur geschlechtsparitätisch, sondern auch prominent moderiert wird: Sabine Heinrich (bekannt aus dem WDR) und Autor Dr. Thomas Gesterkamp (Buch: „Die neuen Väter zwischen Kind und Karriere“) führen durch den Tag.

Was gibt es noch?
Verschiedene Methoden versprechen einen spannenden Tagungsverlauf. So wirken die Teilnehmer*innen nicht nur bei Workshops, sondern auch bei einem „Worldcafé“ sowie bei einer „Fishbowl“ mit.
Auf der Bühne erwarten Sie Arne Ulbricht und Matthias Veit („Zwei Väter“) mit ihrer Lese-Show. Getränke und Mittagtisch sind in der Teilnahmegebühr inbegriffen.
Die Veranstaltung gilt als Fortbildung.
 
Wie hoch ist der Teilnahmebeitrag?
30 € inklusive Getränke und Essen.
 
Wo melden Sie sich an?
Die Anmeldung erfolgt über das Formular der Website der Kath. Männerseelsorge:
Anmeldung
 
Das detaillierte Programm und weitere Informationen finden Sie hier:
Programm-Flyer als Download

Verschoben! 16. Oktober 2019 - Väterstammtisch

Seit März 2019 gibt es einen Ort für Väter, wo deren Fragen und Themen Platz haben. Väterstammtisch heißt Begenung, Austausch und Neues erfahren. Aller 2 bis 3 Treffen wollen wir uns einen Input holen, aber eigentlich gibt es schon jetzt ganz viel, was uns beschäftigt. An einem Abend ist schon die folgende Themenliste entstanden:

  • Trotzphase - wie bewahre ich Ruhe, wie drehe ich nicht durch?
  • Getrenntleben - der Mann ist der "Mops", keinem kann ich es recht machen, Karussellfahrt hoch und runter
  • Job, Kind & Familie unter einen Hut bekommen
  • Trennung – man(n) zahlt immer drauf
  • wo sind die Großeltern - moderne Familiengründung, Herkunftsfamilie im ganzen Bundesgebiet verteilt
  • Helikopter Eltern - wie viel Freiheit hat mein Kind
  • Betreuung für die eigenen Kinder – betreut.de oder die Nachbarn?
  • Schwiegereltern - Fluch oder Segen
  • oh je, ich werde Vater
  • rituelle Übergänge - wann bin ich wirklich Vater?
  • Sieben Jahre gebastelt - verzögerte Kinderwünsche und später Elternschaft
  • Vater sein - Verantwortung tragen
  • wann reden denn die Väter und mit wem?
  • Abwesende Väter
  • was für ein Papatyp bin ich?
  • Durch die Brust ins Auge oder direkt kommunizieren - Gespräche als Eltern und auf der Paar-Ebene

Selber Vater oder auf dem Weg dahin? Komm vorbei und bringe jemanden mit!

Ort: Förstereistraße 35 in 01099 Dresden

Zeit: ab 20 Uhr

ohne Anmeldung!

Fällt aus! 20. November 2019 - Väterstammtisch

Seit März 2019 gibt es einen Ort für Väter, wo deren Fragen und Themen Platz haben. Väterstammtisch heißt Begenung, Austausch und Neues erfahren. Aller 2 bis 3 Treffen wollen wir uns einen Input holen, aber eigentlich gibt es schon jetzt ganz viel, was uns beschäftigt. An einem Abend ist schon die folgende Themenliste entstanden:

  • Trotzphase - wie bewahre ich Ruhe, wie drehe ich nicht durch?
  • Getrenntleben - der Mann ist der "Mops", keinem kann ich es recht machen, Karussellfahrt hoch und runter
  • Job, Kind & Familie unter einen Hut bekommen
  • Trennung – man(n) zahlt immer drauf
  • wo sind die Großeltern - moderne Familiengründung, Herkunftsfamilie im ganzen Bundesgebiet verteilt
  • Helikopter Eltern - wie viel Freiheit hat mein Kind
  • Betreuung für die eigenen Kinder – betreut.de oder die Nachbarn?
  • Schwiegereltern - Fluch oder Segen
  • oh je, ich werde Vater
  • rituelle Übergänge - wann bin ich wirklich Vater?
  • Sieben Jahre gebastelt - verzögerte Kinderwünsche und später Elternschaft
  • Vater sein - Verantwortung tragen
  • wann reden denn die Väter und mit wem?
  • Abwesende Väter
  • was für ein Papatyp bin ich?
  • Durch die Brust ins Auge oder direkt kommunizieren - Gespräche als Eltern und auf der Paar-Ebene

Selber Vater oder auf dem Weg dahin? Komm vorbei und bringe jemanden mit!

Ort: Förstereistraße 35 in 01099 Dresden

Zeit: ab 20 Uhr

ohne Anmeldung!

Fotowettbewerb________ Vatersein heute

 

gefördert durch:

Get more Joomla!® Templates and Joomla!® Forms From Crosstec